zurück zur Aussteller-Übersicht

DGB Jugend

Stand 145
Deutscher Gewerkschaftsbund - Deine Stimme für Arbeit und soziale Gerechtigkeit!
VOR ORT
Kaiser-Wilhelm-Straße 7
67059 Ludwigshafen

Angelika Feusette

ludwigshafen@dgb.de www.jugend.dgb.de


Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ist der Bund von acht Gewerkschaften mit insgesamt ca. 6 Millionen Mitgliedern. Unsere Mitglieder: IG Metall, ver.di, IG BAU, IG BCE, NGG, GdP, EVG, GEW.
Der DGB, der Bund der Gewerkschaften, wurde 1949 gegründet und macht sich stark für eine solidarische Gesellschaft. Arbeit und Einkommen müssen gerecht verteilt werden und Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe und Geschlecht die gleichen Chancen erhalten. National und international vertritt er die Gewerkschaftsbewegung und ist die politische Stimme der Mitgliedsgewerkschaften mit rund 6 Millionen organisierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Damit ist der DGB einer der größten Gewerkschaftsbünde der Welt.
Die DGB Jugend ist die Jugendorganisation, die sich um die Interessen junger Menschen im Zusammenhang mit Ausbildung, Praktikum und Job kümmert.

Als Interessenvertretung junger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer machen wir auch Druck auf Politik und Unternehmen. Wir setzen uns zum Beispiel dafür ein, dass es genügend Ausbildungsplätze und Jobs für junge Menschen gibt und dass diese unter fairen Bedingungen ablaufen und angemessen entlohnt werden.
Bei uns sind alle jungen Mitglieder der acht DGB-Gewerkschaften organisiert. Das sind zur Zeit ca. 500.000 Menschen bis 27 Jahre. In den Gewerkschaften könnt ihr in Projekt- und Aktionsgruppen aktiv werden. Auszubildende, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Praktikantinnen und Praktikanten, junge Menschen, die arbeitslos sind - alle haben die Möglichkeit, Mitglied zu werden und sich an der Arbeit der Gewerkschaftsjugend zu beteiligen.
Der Deutsche Gewerkschaftsbund und seine Jugend sind dem Prinzip der Einheitsgewerkschaft verpflichtet. Er ist – wie seine Mitgliedsgewerkschaften - pluralistisch und unabhängig, aber keineswegs politisch neutral. Er bezieht klar Position im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Messebesuch planen