zurück zur Aussteller-Übersicht

Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V.

Stand 127
Buschhöhe 8
28357 Bremen

Silvia Rintel

0421/173670

info@berufsbildung-see.de www.machmeer.de Facebook Instagram


Die Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt e.V. ist nach Seearbeitsgesetz die zuständige Stelle für die Berufsbildung in der Seeschifffahrt.
Mitglieder der Berufsbildungsstelle:

 der Bund, vertreten durch: die Bundesministerien für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend), für Arbeit und Soziales, sowie für Bildung und Forschung
 die Küstenländer: Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
 Verband Deutscher Reeder (VDR)
 Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
 Bundeslotsenkammer (BLK)

Vorsitzender: Erik Hirsch,
Hapag Lloyd AG (für den VDR)

Stellvertretender Vorsitzender: Peter Geitmann,
Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Geschäftsführerin: Sabine Zeller

Die Aufgaben der Berufsbildungsstelle werden überwiegend im Auftrage des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wahrgenommen. Sie sind vergleichbar mit den Aufgaben, die Industrie- und Handelskammern oder Handwerkskammern als zuständige Stellen durchführen. Anders als die Kammern ist die Berufsbildungsstelle nicht nur in einem bestimmten Bezirk, sondern im gesamten Bereich der Bundesrepublik tätig. Die Aufgaben erstrecken sich vor allem auf:

 Beratung der ausbildenden Reedereien, der Ausbilder und der Auszubildenden;
 Überwachung der Berufsbildung, insbesondere der Berufsausbildung an Bord;
 Durchführung von Prüfungen;
 Information über Berufsbildung in der Seeschifffahrt;
 Mitwirkung bei der Regelung der Ausbildung von Seeleuten.
 Anerkennung von Schiffen als Ausbildungsstätten
 Unterstützung der Bundeslotsenkammer im Rahmen der Seelotsen-ausbildung.

Bei den von der Berufsbildungsstelle betreuten Berufsbildungsmaßnahmen handelt es sich vor allem um die Berufsausbildung zum Schiffsmechaniker. Weitere Ausbildungsgänge sind die berufliche Umschulung zum Schiffsmechaniker und eine speziell auf den Beruf des Schiffsoffiziers bezogene praktische Ausbildung und Seefahrtzeit als nautischer oder technischer Offiziersassistent.

Messebesuch planen