Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

» Akzeptieren » Datenschutz
zurück zur Aussteller-Übersicht

Pflegeschule am St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus

Stand 136
Dessauer Straße 59
67063 Ludwigshafen

Monika Heuvelmann

0621/95304-500

pflegeschule@st-marienkrankenhaus.de www.st-marienkrankenhaus.de/pflegeschule/


In unserer Pflegeschule, die auf eine lange Tradition zurückblickt, bilden wir junge Menschen in verschiedenen Berufen aus. Erfahrene Dozenten vermitteln mit modernen Unterrichtsmethoden Faszination und Handlungskompetenz für Pflegeberufe. Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Fachbereichen bei der die Auszubildenden zusätzlich durch Praxisanleiter unterstützt und begleitet werden.

Die generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau ersetzt die bisherigen Abschlüsse in der Altenpflege und in der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Mit diesem Berufsabschluss können Sie in allen Einrichtungen, in denen pflegebedürftige Menschen versorgt werden, wie z.B. Krankenhäusern, Pflegeheimen, ambulanten Pflegediensten und Hospizen arbeiten.

Die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau dauert drei Jahre und umfasst 2100 Stunden Theorie und mindestens 2500 Stunden Praxis.

Der theoretische Unterricht erfolgt an der gemeinsamen Ausbildungsstätte der Pflegeschule und der Caritas-Fachschule in der Dessauer Straße.

Die praktische Ausbildung findet in den unterschiedlichen Stationen im St. Marienkrankenhaus und St. Annastiftskrankenhaus statt. Außerdem sind 11 Wochen Ausbildung im Pflegeheim und 11 Wochen bei einem ambulanten Pflegedienst vorgesehen, sowie Einsätze in der Psychiatrie und Pädiatrie.

Jeder Auszubildende hat die Möglichkeit, sich für eine spezielle Richtung in der Pflege als Schwerpunkt der praktischen Ausbildung zu entscheiden. Wir bieten Vertiefungseinsätze in folgenden Bereichen an:

• pädiatrische Versorgung (Kinderheilkunde)
• stationäre Akutpflege (Krankenhaus)

Die einjährige Krankenpflegehilfeausbildung vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Versorgung der Patienten sowie Assistenzaufgaben und hauswirtschaftliche Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens. Die Ausbildung von Operationstechnischen Assistenten bereitet gezielt auf die Tätigkeit im Operationsdienst, in der Endoskopie, in der Zentralsterilisation, in chirurgischen Ambulanzen oder in Arztpraxen mit ambulanten Operationen vor. Die Auszubildenden erlernen in der dreijährigen Ausbildung die fachkundige Betreuung der Patienten vor und während einer Operation, das Instrumentieren in den verschiedenen Fachbereichen und die selbständige Koordination von Arbeitsabläufen in unterschiedlichen Funktionsabteilungen.


Messebesuch planen